Mariabrunnstraße 59/1
88097 Eriskirch
(0 75 41) 98 14 48
(0 75 41) 98 14 64

Fachbegriffe & Kosten

Fachbegriffe aus der Tumor-Medizin

Außerhalb der leitliniengerechten Medizin werden medizinische Fachbegriffe oft in unterschiedlicher Bedeutung verwendet. Die folgenden Erläuterungen aus meiner Sicht mögen Ihnen zu einem besseren Verständnis helfen.

Unter Integrativer Medizin verstehe ich die Verknüpfung von leitliniengerechten Therapien mit sinnvollen und wissenschaftlich fundierten unterstützenden Verfahren im Sinne eines  "sowohl-als auch".

Zusätzlich zu den konventionellen Behandlungsmethoden werden auch Verfahren und Mittel aus der Naturheilkunde eingesetzt, und zwar ganz bewusst nicht alternativ  im Sinne eines "entweder-oder", sondern komplementär, d.h. ergänzend.

Adjuvante Maßnahmen
Eine Behandlung wird ergänzend durchgeführt; sie soll eine kurative Maßnahme unterstützen sowie erreichte Erfolge absichern und Rückfälle verhüten oder verzögern.

Ganzheitliche Therapie
Eine Aktivierung von Selbstheilungskräften durch Stärkung von Körper, Seele und Geist. Im Zentrum der Behandlung steht nicht nur die Krankheit, sondern das Individuum Mensch. Krebs ist immer eine Erkrankung des ganzen Menschen.

Hyperthermie
Überwärmung der Tumorzellen durch verschiedene physikalische Verfahren, synergistisch mit anderen Systemtherapien.

Immuntherapie
Eine zielgerichtete Therapie, die das körpereigene Abwehrsystem durch passgenaue Behandlungen angeregt. Ergänzend wirken auch zahlreiche biologische Verfahren über eine Immun-Modulation.

Komplementär
Behandlungsverfahren, die sich gegenseitig passend ergänzen.

Kurative Zielsetzung
Mit der Behandlung wird eine Heilung angestrebt.

Maligne
bösartig, im Unterschied zu benigne, d.h. gutartig.

Misteltherapie
Eine pflanzenbasierte Krebstherapie mit tumorwirksamen Naturstoffen, deren Wirksamkeit durch zahlreiche klinische Studien belegt ist. Es liegt eine ca. 100-jährige Erfahrung vor. Die Misteltherapie kann als sanfte Form einer Fiebertherapie mit Temperaturregulation und Immun-Modulation verstanden werden.

Neo-adjuvant
Eine Maßnahme zur Unterstützung vor einer weiterführenden Therapie, meist eine präoperative Systemtherapie zur Tumorverkleinerung und Ausbreitungsbegrenzung sowie zur Verbesserung der Prognose.

Onkologie
Die Lehre von den Krebserkrankungen, ihren Ursachen und ihren Behandlungsmöglichkeiten. Die moderne Onkologie arbeitet auf der Basis von molekularen Analysen und ermöglicht dadurch individualisierte Behandlungskonzepte.

Orthomolekulare Medizin
Anwendung von Mikronährstoffen in optimaler Dosierung und Zusammensetzung, über die Nahrung oder in isolierter Form durch Nahrungsergänzungen. Die wichtigsten Vitalstoffe sind Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Fettsäuren und Enzyme.

Phyto-Therapie
Eine naturheilkundliche Therapie mit geprüften pflanzlichen Wirkstoffen.

Prävention
Vorsorgemedizin zur Vermeidung von Krankheiten und zur Rückfall-Vorsorge bei bereits bestehenden Krankheiten.

Psycho-Onkologie                       
Das integrative Konzept begreift den Menschen als Einheit aus Körper, Geist und Seele. Die ganzheitlich orientierte Medizin sieht Krankheitsentstehung und Tumorwachstum immer in Zusammenhang mit dem Gesamtorganismus.

supportiv
unterstützend

Kosten

Als Privatärztin rechne ich nicht mit den Versicherungskarten der gesetzlichen Krankenkassen ab. Meine Patienten erhalten von mir eine privatärztliche Rechnung gemäß der aktuellen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ 1996). Für das Erstgespräch nehme ich mir mindestens eine Stunde Zeit. Als Faustregel fallen für eine Beratungsstunde Kosten von etwa 120 Euro an. Die privaten Krankenversicherungen und die Beihilfe übernehmen in der Regel diese Kosten. Selbstzahler können Arztrechnungen auch in der Einkommensteuer-Erklärung angeben.